Einführung
Tfz-Beheimatungen
Wagen
Fernverkehr
Nahverkehr
Post und Sonstiges
Güterverkehr
Hochbauten
Kursbuchtabellen
Fotogalerien



Besucher seit 03.09.2007:

 

| Impressum - Kontakt | Neues | Start |  

 

Personennahverkehr

Im Bereich der Rbd Schwerin gab es 1986 im Bereich der Regelspur zwei Bahnbetriebswagenwerke (Bww) mit Wagenbeheimatungen: Rostock und Schwerin. Die Vermutung liegt nahe, dass für die weitere Betrachtung nur die Umläufe des zweitgenannten Bww hier von Interesse sind. In der Tat ist es so, dass fast alle Personenzüge von und nach Schwerin aus Schweriner Wagen gebildet wurde.

Fast heißt eben nicht alle: Ausnahme 1 waren die P 5371 Rostock - Nauen und der Gegenzug P 5378 Nauen - Rostock, die vom Bww Rostock bestückt wurden und hier den Umlauf 8180 bildeten. Ausnahme 2 umfasste das Zugpaar P 3102 / 3109 Frankfurt/O. - Schwerin und zurück, deren Stammteil im Umlauf 1313 der Rbd Berlin zu finden war und vom Bww Frankfurt/O. gestellt wurde. Dieser Park wurde an Sonntagen "mißbraucht", um die nur sonntags verkehrenden Züge P 8375 Schwerin - Güstrow und P 8378 Güstrow - Schwerin zu stellen.

Nun zu den Schweriner Umläufen im Nahverkehr. Im Grundprinzip waren in Schwerin drei verschiedene Wagenreihungen anzutreffen:

3 Bghw - 1 Dg - 3 BghwPersonenzüge der Relationen Schwerin - Wittenberge und Schwerin - Neubrandenburg
3 Bghw - 1 BDghw - 2 BghwPersonenzüge der Relationen Schwerin - Wismar und Schwerin - Schwanheide
2 Bghw - 1 Dag - 2 BghwPersonenzüge der Relationen Schwerin - Rehna und Schwerin - Parchim

Letztere Kombination kam teilweise auch durch die Kombination von einem Umlauf mit 2 Bghw + 1 Dag und einem Umlauf mit 2 Bghw zu Stande. Während der Hauptverkehrszeit wurden diese Stammgarnituren durch weitere Wagen, meist 2 Bghw, verstärkt. Für weitere Verstärkerzüge standen auch noch eine Garnitur aus 6 Bag und eine Garnitur aus 2 Bag + 1 Dag + 3 Bag zur Verfügung.

Diese Angaben zeigen schon deutlich, dass sich 1986 die dreiachsigen Reko-Sitzwagen in Schwerin bereits stark auf dem Rückzug befanden. Diese Entwicklung setzte sich auch in den Folgejahren fort. Auslöser im weiteren Sinne war die voranschreitende Auslieferung von 26,4m-Abteilwagen aus Halberstadt. Diese verdrängten nach und nach die Bghw-Wagen aus dem Fernverkehr, welche wiederum im Nahverkehr die Reko-3-Achser überflüssig machten und in Richtung Abstellgleis schoben.

Über die bisherige Betrachtung hinaus wurden vom Bww Schwerin auch die Wagenzüge für Strecken gestellt, die planmäßig Schwerin gar nicht anliefen. Hier gab es auch Reihungen, die von den oben genannten drei abwichen. Bei Bedarf erfolgte hier der Tausch der Garnituren von und nach Schwerin durch Anhängen von Leerparks an die Postzüge oder aber auch an planmäßige Personenzüge, wie z.B. der Park für die Strecke Teterow - Gnoien an den P 3201 Schwerin - Neubrandenburg.

Übersicht über die Umläufe des Bww Schwerin im Nahverkehr im Jahresfahrplan 1986/87:

Umlauf Umlauftage Wagenreihung Einsatzgebiet Zuführung Heimat-Bww
8200 7 4 Bghw + 1 Dag Bützow - Güstrow - Pritzwalk Tag 7 am Fr
8201 1 2 Bghw + 1 Dag Rehna - Schwerin - Parchim  
8201a 1 2 Bghw Schwerin - Parchim (Verstärkerwagen für Umlauf 8201)  
8202 1 1 Bagtr + 3 Bag Parchim - Karow Fr mit P 15338 / P 15343
8208 1 4 Bghw + 1 Dag Wittenberge - Nauen - Potsdam So über Umlauf 8200
8209 1 6 Bag Rehna - Schwerin - Holthusen  
8210 2 2 Bghw Lankow - Schwerin - Ludwigslust - Parchim  
8211 1 1 Dag + 3 Bag + 1 Bagtr Teterow - Gnoien bei Bedarf mit P 3201 / P 5246 + P 3206
8212 1 1 Dag + 3 Bag + 1 Bagtr Grevesmühlen - Klütz bei Bedarf mit Po 2330 + P 5354 / P 5369 + Ng 54867
8213 1 3 Bghw Hagenow - Wittenburg  
8214 2 1 Dag + 5 Bag Ludwigslust - Zarrentin  
8215 1 2 Bghw + 1 Dag + 2 Bghw Ludwigslust - Dömitz  
8216 1 1 Bag Wittstock - Dranse  
8217 1 6 Bghw Wittstock - Potsdam  
8218 4 2 Bghw + 1 Dag + 2 Bghw Ludwigslust - Waren - Parchim - Schwerin - Wismar - Karow  
8219 1 5 Bag Wismar - Sternberg bei Bedarf P 8318 / P 8305
8220 1 2 Bag + 1 Dag + 3 Bag Schwerin - Parchim  
8230 1 2 Bghw Verstärkerwagen für Parchim - Schwerin - Wismar  
8240 3 3 Bghw + 1 Dg + 3 Bghw Neubrandenburg - Schwerin - Wittenberge - Nauen  
8254a 1 2 Bghw Verstärkerwagen für Schwanheide - Schwerin - Wismar  
8254 6 2 Bghw + 1 BDghw + 3 Bghw Schwanheide - Schwerin - Wismar - Rostock - Güstrow / Greifswald und Bad Kleinen - Herrnburg  
8255 1 3 Bghw + 1 Dag + 2 Bghw Fr 7370 Güstrow - Boizenburg  

Somit ergibt sich ein Planbedarf von 124 Bghw, 6 BDghw, 3 Dg, 22 Dag, 36 Bag und 3 Bagtr. Um die obige Aussage zum rückläufigen Einsatz der Reko-3-Achser zu stützen, sei hier noch der Planbedarf für den folgenden Jahresfahrplan 1987/88 genannt: 22 Bag + 2 Bagtr, derBedarf an Bghw-Wagen steigt gleichzeitig auf 127 an.

Quellen:
Zugbildungsplan B für Personenzüge der Rbd Schwerin, Jahresfahrplan 1986/87 und 1987/88

 

 
   

   © 2007 - 2015 by Dan Radloff